Kinderdiebe - Eine wahre Geschichte


Kinderdiebe - Eine wahre Geschichte

Artikel-Nr.: 9783943138368

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

16,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, Versandkostenfrei in Deutschland, Versand EU

Ich war ein wissbegieriges Kind. In den 50er Jahren an der Zonengrenze aufgewachsen, konfrontierte mich meine Wissbegier mit verwirrenden Fragen. Warum zog sich ein Stacheldraht mitten durch unser friedliches  Werratal?  Warum endeten meine Fahrten auf dem Kinderroller stets am Schild ACHTUNG LEBENSGEFAHR,  das von der anderen Seite des Grenzzauns von einem Wachturm beäugt wurde? Warum gingen die Erwachsenen von einer unsichtbaren Last  stumm gebeugt  durchs Leben? Meine Mutter war als Flüchtling unfreiwillig in meinem Heimatdorf  gestrandet? warum war sie immer so traurig?  Warum stritten sich meine Eltern um einen Mann namens Hitler, der irgendetwas mit ihrer beider Geschichte zu tun hatte? Dann geschah etwas mit mir kleinem Mädchen, das mich vollends in Angst und Schrecken versetzte: Der Vorarbeiter meines Vaters zog mich eines Tages in eine dunkle Ecke der Mühle und entblößte seinen Arm; darauf war eine blaue Nummer tätowiert. Dabei zog er mich ganz nah an sich heran und flüsterte mir ins Ohr, er habe damals Lampenschirme aus Menschenhaut gemacht, aber das dürfe ich niemandem sagen, sonst ? Das Grauen, das diese unheilvolle Begegnung bei mir auslöste, vermischte sich mit dem, das ich empfand, als meine Mutter eines Tages erzählte, wie sie als junge Frau in Berlin ihren jüdischen Hausarzt vom Balkon springen  sehen.  Und selbst sie hatte etwas von  jener Schuld in ihrer Stimme, die den deutschen Alltag der 50er Jahre belastete.

Dann brachen die 60er Jahre an und das bleierne, schuldgeschwängerte Schweigen wurde aufgebrochen. Wir bekamen einen Fernseher und ich sah mir alle Sendungen über die Nazizeit an. Mit wachsender Aufklärung entbrannte mein Herz  immer mehr in wilder Empörung: Ich gehörte einer Schuldnation an, die Genozid in nie da gewesenem Umfang und Grausamkeit begangen hatte. Wenn mein Vater wiederholt und ohne Erklärung  eine Fernsehsendung über die Nazivergangenheit ausmachte, steigerte sich mein Schuldgefühl: Er hatte mitgemacht und schlimmer noch, er wollte es verdrängen. Eines Tages fand ich ein Dokument über sein Entnazifizierungsverfahren unter den amerikanischen Besatzern und noch so manches andere belastende Material. Ich hatte einen Nazi als Vater. Im Nu wurde ich politisiert und zur glühenden Antifaschistin. Unter dem Motto Nie wieder Faschismus ?Nie wieder Krieg  wurde ich Lehrerin, um Kindern  eigenständiges Denken  und demokratisches Bewusstsein zu vermitteln. Ich wünschte mir, dass wir Deutschen aus unserer Geschichte lernen und zu friedlichen Europäern werden. Als streitbare Demokratin jedoch machte ich im Kalten Krieg und der Terrorismushysterie der 70er Jahre  ein paar erschreckende Erfahrungen, die mich in meinen jugendlichem Wunsch bestärkten: Ich will keine Deutsche mehr sein, ich will auswandern, und zwar ins Land der Faschismusbezwinger jenseits des Kanals, nach England. In den 80er Jahren verließ ich Deutschland und zog auf die Trauminsel meiner Jugend, heiratete einen Engländer und wurde Mutter von zwei kleinen Engländern.

Wie mich in der ältesten Demokratie der Welt die deutsche Schuld auf grausame Weise einholte; wie ich mich erst in der Fremde mit meiner deutschen Identität versöhnte;  und warum ich heute mehr denn je davon überzeugt bin, dass wir Deutschen  aus unserer Nazi-Vergangenheit lernen  und  Friedensbringer werden können ? davon erzählt  KINDERDIEBE.

Dies ist eine wahre Geschichte. Es ist die Liebesgeschichte einer Deutschen der Nachkriegsgeneration mit England, seiner Kultur, seiner Geschichte und Sprache.

Wie jede Liebesgeschichte beginnt auch diese mit der leidenschaftlichen Verliebtheit einer jungen Frau, die unter der Schuldenlast der Elterngeneration leidet, in ein Land, das ihr freier und kreativer erscheint als das eigene, nämlich England. Die Identifikation mit England geht soweit, dass sie schließlich einen Engländer heiratet und auf die Insel zieht. Sie macht ihren Jugendtraum wahr und spielt Theater in London. Sie wird Mutter von zwei kleinen Engländern und auf diese Weise mit dem realen Alltag ihrer Wahlheimat konfrontiert. Die Liebesgeschichte mit England entwickelt sich in der Auseinandersetzung mit der Realität immer mehr zu einem Albtraum, denn der Culture Clash ist gnadenlos. Sie erlebt Snobismus, Deutschenfeindlichkeit, emotionale Kälte, die aggressive Seite des englischen Humors, Armut, Alkoholismus, patriarchalische Strukturen und eine starre Klassengesellschaft. Ihre Ehe scheitert unter anderem an den Missverständnissen zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Klassen.

Die Heldin wird sich erst in der Fremde ihrer deutschen Identität schmerzlich bewusst und versöhnt sich mit ihr. Diese innere Wende führt jedoch  zu einer wachsenden Entfremdung gegenüber der neuen Heimat und ihrem englischen Mann. Aus Verantwortungsgefühl für und Liebe zu ihren Kindern gelingt es ihr jedoch nicht, sich das Scheitern ihres Liebesversuchs einzugestehen und entsprechend zu handeln. Die Angst vor einem gewaltbereiten Ehemann lähmt ihre Tatkraft und verhindert die Selbstbefreiung. Um des Traums der glücklichen Familie willen entscheidet sie sich, sich anzupassen, was nicht gelingt. Das jahrelange Ausharren in kränkenden Verhältnissen führt schließlich zu einer schweren Depression.


Die Autorin Sylvia Schöningh-Taylor hat heute die Kraft und das Vertrauen, dem Leser ihr Herz zu öffnen und ihre Seele zu offenbaren. Sie teilt mit Ihnen, dem Leser, ihren  Schmerz, den sie beim Niederschreiben erneut durchlebt hat und lässt Sie gleichzeitig daran teilhaben, wie tief die Liebe verwurzelt ist zu den Quellen Ihrer Sehnsüchte: dem England, das so kreative Menschen wie William Shakespeare, die Beatles und ihre wundervollen Kinder hervorgebracht hat.

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Klosterrauschen
12,80 € *
Karmaexpress
12,80 € *
PaedoLeaks
9,80 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Facetten der Seele, Biografien, biografische Erzählungen, Willkommen!
/* */